Sieg auf dem Oberlausitz Cup 2017

Dieses Mal konnte wir leider nur mit einem Sportler zum Oberlausitzcup im Taekwondo fahren. Der Grund: Die meisten Sportler bereiten sich gerade auf die Prüfung am nächsten Freitag vor. Yassine hatte sich schwer an der Hand verletzt und hatte vom Arzt aus Sportverbot. So blieb es bei seinem Bruder Benni, die Fahne der Taekwondo Tigers Berlin hoch zu halten.

Benni ging aufgrund einer Erkrankung in geschwächt an den Start und stand nicht wirklich im Training.

Im ersten Kampf gegen Samurai Berlin ging er früh in Führung. Leider gab er diese in der zweiten Runde aufgrund eines kleinen Fehlers ab. Er schaffte es aber dennoch, den Abstand auf 2-3 Punkte zu halten. In der dritten Runde konnte unser Taekwondo Sportler aus dem Berliner Wedding dann den Kampf wieder zu seinen Gunsten drehen. Zu guter Letzt gewann er knapp seinen ersten Kampf vorzeitig.

Den kompletten Bericht erhaltet Ihr HIER!

Advertisements